Warum Knipspunkt?
        
         Für den Begriff Knipspunkt findet man keine wirklich stimmige Erklärung.
         Richtet man den Blick auf das Knipsen an sich, ist dieser eher negativ
         besetzt. In der Fotografie steht er für das Amateurfoto. Der Duden erwähnt
         das Knipsen als umgangssprachliche Variante für abbilden oder ablichten.
 
         Mein Knipspunkt ist schlicht und ergreifend der Ort des Geschehens,
         die Situation oder der Moment, an dem oder wobei ein Foto entstanden ist.
         Ob es in seiner weiteren Behandlung im Original erhalten bleibt oder durch
         Bearbeitung verändert wird, liegt in der Entscheidung des Fotografen.
 
         Den oft strapazierten Begriff Kunst will ich an dieser Stelle nicht bemühen.
         Ich überlasse es dem Betrachter und seiner Interpretation, ein Werk als
         künstlerisch zu bewerten. Letztlich ist die Arbeit an einem Foto eine kreative
         Leistung und das Ergebnis von Gedanken und Ideen vielleicht auch Kunst.